Paolo Kreth – die Mobiliar

Paolo Kreth - die Mobiliar

Paolo Kreth studierte Informatik an der Universität Genua und arbeitete danach als Freelancer als Oracle-DBA und -Entwickler. 2008 kam er in die Schweiz und arbeitete für die Firma Oracle als Principal Instructor für Oracle University.
2010 wechselte er zur Mobiliar, zuerst als Oracle Technical Lead und Projekt-Leiter, danach seit 2015 als Teamleiter des Data Management Teams.
Seit Anfang 2018 befasst er sich mit Architektur-Themen und neuen Technologien im Datenbank-Bereich. Er ist Ansprechpartner für die agilen Entwickler und technischen Architekten rund um Datenbank-Themen.


Vortrag

Mobiliar DBA Team: Vom wilden Haufen zum Winning-Team – eine agile Erfolgsgeschichte

Wie kommt es, dass eine Versicherung, also keine IT Firma, mit einem relativ kleinen DBA Team, doch in knapp drei Jahren viel Nennenswertes erreichen konnte. Die Mobiliar ist Oracle Referenz Kunde. Wir durften drei Mal hintereinander an der Oracle Open World einen Vortrag halten. Eine Case Study über den Einsatz der Oracle In Memory Option wurde von Oracle veröffentlicht.
Vor sieben Jahren sah es noch anders aus. Das Team war zerstritten, der technische Leiter versuchte Entscheidungen „durchzuboxen“ und stoss dabei nicht nur auf wenig Akzeptanz, sondern auf passive und aktive Resistenz. Und in den Teamsitzungen wurde es öfters laut oder es flossen Tränen.
Der Vortrag erzählt, wie es uns gelungen ist, aus einer katastrophalen Ausgangslage ein Team zu schmieden, in dem jeder Verantwortung trägt, wo jeder Mitarbeiter stolz auf die Arbeit des Teams ist, wo sich die Arbeitsweise radikal verändert hat und die Arbeit sogar Spass macht. Jeder kann sich in seinem Lieblingsbereich entfalten, die Stärken kommen zum Einsatz und werden gelobt, die Schwächen akzeptiert, die Fehler reflektiert.. Wertschätzung, aber auch offene Kritik, sind Teil der Feedback Kultur geworden. Sinn und Zweck der Arbeit sind immer unter Kontrolle, das Team und nicht der Einzelne stehen im Vordergrund. Wer nicht zum Team passt, geht von alleine wieder. Die DBAs in der Mobiliar „bewegen sich doch“ (würde hier Galileo sagen).


Firma: Die Mobiliar / Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG
Position: Datenbank-Spezialist mit Fokus auf Architektur-Themen und neuen Technologien
Die Mobiliar / Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG