Fragestellungen Lean EAM 2016

Fragestellungen Lean EAM Konferenz am 15.11.2016

Digitale Transformation

  • Welche Auswirkung hat die digitale Transformation auf die betriebliche Informationsverarbeitung?
  • Was bleibt noch von der traditionellen IT erhalten?
  • Wie wird mit den kundenzentrierten, sich schnell ändernden Strukturen umgegangen?
  • Welche EAM-Ansätze unterstützen die digitale Transformation?
  • Patternorientierte Ansätze oder umfassende auf Kohärenz und Vollständigkeit optimierte Modell- und Governanceansätze?
  • Welche Auswirkungen hat die digitale Transformation auf die EAM Organisation?
  • Wo solle EAM angesiedelt sein: im Business oder, wie bislang vorwiegend, in der IT? Zentral oder dezentral?

Lean IT Compliance

  • Welche Methoden, Werkzeuge und integrativen Management-Ansätze haben sich mglw. bei anderen Firmen bewährt?
  • Wie verwaltet und kontrolliert man optimal gesetzliche, vertragliche und selbst gestellte Anforderungen?
  • Täglicher Spagat zwischen notwendigen Anforderungen im IT Umfeld und den internen wie externen Compliance Situationen.

EA Governance und Organisation

  • Wie bekommt man EAM zum Fliegen?
  • Welche Rollen und Verantwortlichkeiten sind notwendig?
  • Wie bekommt man den Pflegeaufwand in den Griff?
  • Wie schafft man es, dass die Ergebnisse wirklich genutzt werden?
  • Wie ist ein effektives Enterprise Architektur Management organisatorisch aufgehängt?
  • Welche Prozesse sollte ein Unternehmensarchitekt beherrschen?
  • Welches Profil sollte ein Unternehmensarchitekt haben?
  • Wie viele Unternehmensarchitekten sind für welche Unternehmensgröße und –organisation notwendig?
  • Welche Arten von Unternehmensarchitekten?
  • Wie sollte diese in Projekten eingebunden werden?

EA Best-Practices

  • Welche EAM-Einsatzszenarien sind wirklich relevant?
  • Welche Visualisierungen werden wirklich für welchen Zweck genutzt?
  • Welcher Nutzen entsteht wirklich? Praktische Beispiele aus Unternehmenskontexten?
  • Nutzen auf Dauer größer als der Aufwand?
  • Sieht EAM bei projekthafter Nutzung anders aus?
  • Welcher Detail-Level ist wirklich von Interesse?
  • Wir grenzt sich dies zu IT-Architekturen ab?
  • Ist SaaS wirklich eine Alternative zu on-premise?
  • EAM beinhaltet geschäftskritische Daten Wie schätzt man die Aufwände für eine Umsetzungsroadmap?
  • Und dies im Rahmen von wenigen Wochen?
  • Wie kann die IT-Komplexität ganzheitlich erfasst werden?
  • Wie sehen Ziel-Bilder aus?
  • Wie fange ich an, eine Prozesslandkarte zu gestalten?
  • Wie komme ich daraus zu einer Soll-Bebauung?

Agile & Lean

  • Wie sehen Zusammenarbeitsmodelle in einer Lean-Organisation (von der Anforderung bis zum Live-Gang) aus?
  • Wie sieht eine Tool-Chain für eine bestmögliche Unterstützung des Prozesses und gleichzeitiger Erfüllung von Compliance-Anforderungen aus?
  • Neu- und Weiterentwicklung: Time-To-Market vs. Stabilität / Qualität -> oder „das Leben nach dem Startup“?
  • Wie kann die Transformation von „Classic“ to „Agile“ gestaltet werden?
  • Agile Modelle: Scrum alleine reicht nicht -> vielleicht Scrumban, SAFe, … Welche Erfahrungen gibt es hierzu?