Aussteller

 

 BiZZdesign logo

   
Thema:  Mapping Business Capabilities 
Referent:  Bernd Ihnen
BiZZdesign Bernd Ihnen

Bernd Ihnen ist ein erfahrener All-rounder mit Business und IT-Hintergrund. Er begann seinen beruflichen Werdegang als Industriekaufmann sowie IT Administrator und erfüllte vor Beginn seines Studiums Wirtschaftsinformatik die Rolle des Assistenten des Vertriebsleiters in einem mittelständischen Unternehmen. Vor Beginn seiner aktuellen Tätigkeit war er für die KPMG CIO Advisory in Hamburg und UNIT 4 in Granada/Spanien tätig.

Bernd Ihnen verfügt über Kenntnisse mehrerer ERP-Systeme und Erfahrung aus verschiedenen IT- und Business-Projekten im Bereich NGO, Industrie, Finance sowie Pharma. In seiner aktuellen Position als EA-Consultant und -Trainer ist er in Projekten und Schulungen im Raum D.A.CH. tätig. Sein Fokus liegt auf der Modellierung von Unternehmensarchitektur unter der Verwendung der Modellierungssprache ArchiMate.

 Vortragsbeschreibung:

Business- und IT-Komplexitäten mit Business Capability Maps begegnen 

Mit dem Ziel die Komplexitäten der Zusammenhänge zwischen Geschäft und IT zu durchdringen, setzen CIOs und Architekten vermehrt Business Capability Maps ein, die eine Verbindung zwischen den Kernkompetenzen eines Unternehmens und IT Services herstellen. Diese Karten ermöglichen die Einnahme einer geschäftsorientierten Sicht bei der Diskussion verschiedenster Themen. Sie unterstützen die Weiterentwicklung der Strategie und bieten eine weitere Kommunikationsmethode für die integrierte Darstellung von Business und IT. Viele CIOs und EA-Architekten aktualiseren diese Business Capability Maps während Organisationsveränderungen und referenzieren auf diese Karten, wenn eine high-level Sichtweise auf Geschäft und IT eingenommen werden soll. 

Bernd Ihnen, EA Consultant und Trainer bei BiZZdesign, stellt Möglichkeiten für die effiziente Anwendung von Capability Maps unter Nutzung des BiZZdesing Architects vor.

         

 

 leanix logo highres

Thema:  Digitalisierung braucht Integration 
Referent:  Simon Barth
Profilbild rund small

Simon Barth hat über viele Jahre IT Transformationen begleitet. Als Berater managte er Komplexität in Business und IT in einem globalen Umfeld. Zwei Gründungen im Internetumfeld erlauben ihm einen differenzierten Blick auf die Herausforderungen der digitalen Transformation. Neben der Arbeit begeistert sich Simon Barth für Reisen, Investments und Fitness.

 Vortragsbeschreibung:

Digitalisierung, Internet der Dinge und Industrie 4.0. sind die großen Schlagwörter dieser Zeit. Für Unternehmen bedeutet dies ganz konkret, dass sie ihre IT als digitale Wertschöpfungskette neu erfinden müssen. Moderne Schnittstellentechnologien, wie REST, sind ein Schlüsselfaktor um diese Ziele Realität werden zu lassen.


Lernen Sie in diesem Praxisvortrag die Möglichkeiten kennen, die sich Ihnen als Unternehmensarchitekt durch Integration bieten. Passen Sie ihre Werkzeuge Ihren Bedürfnissen und Ihrem Arbeitsstil an – und nicht umgekehrt. So entsteht eine Vielfalt an Anwendungsbeispielen, die ein einzelner Hersteller weder vorhersehen noch realisieren könnte.

         

 MEGA Logo Tagline in Blue EPS Vector file

   
Thema:  „Welche 4 Stufen sind in EAM zu erklimmen?" 
Referent:  Peter Brünenberg
ph pbruenenberg

Peter Brünenberg ist Country Manager bei MEGA International und verantwortlich für den Ausbau der Geschäftstätigkeit in der DACH-Region. Als Berater hat er Enterprise Architecture Projekte u.a. bei SBB, Henkel, Otto und DFS gewonnen und die MEGA Software dort eingeführt. Gegenwärtig beschäftigt er sich mit der Frage inwiefern EA auch für nicht ganz große Unternehmen Nutzen stiften kann sowie dem Thema „EA als DNA für die Digitale Transformation“.

Vortragsbeschreibung: Die intelligente Nutzung von Daten ist mehr und mehr Schlüssel für den Erfolg eines Unternehmens. Wir müssen in dieser disruptiven Zeit mit immer schneller aufeinanderfolgenden Technologieinnovationen erfolgreich umgehen. Die Digitalisierung postuliert, dass alle Prozesse automatisiert werden, Kunden und Lieferanten nahtlos miteinander vernetzt sind und alle kritischen Geschäftszweige von der IT unterstützt werden. Dabei entstehen täglich neue Geschäftsmodelle, die es notwendig machen, dass sich die IT Landschaft schnell anpasst.


Dieser kurze Vortrag wird kein Tool und keine Toolerzeugnisse besonders in den Mittelpunkt stellen, sondern Anregungen bieten für einen erfolgreichen und vor allem ausbaufähigen Start von Unternehmensarchitektur. 

         

 

 

 smartfacts icon claim blue

   
Thema:  Die digitale Transformation meistern - Modelle und Metadaten mit smartfacts als Enterprise Asset nutzbar machen 
Referent:  Gerhard Rempp
Gerhard RemppND4 0691 1

Gerhard Rempp ist Project Manager der MID GmbH am Standort Stuttgart und verantwortlich für die EAM Beratungslösungen der MID. Zu seinen Schwerpunkten gehören neben EAM auch BCM und das Änderungsmanagement, sowie die Optimierung von ITSM-Prozessen. Gerhard Rempp ist Redner auf verschiedenen Veranstaltungen und Autor von Büchern und Artikeln.

 Vortragsbeschreibung: Die intelligente Nutzung von Daten ist mehr und mehr Schlüssel für den Erfolg eines Unternehmens. Wir müssen in dieser disruptiven Zeit mit immer schneller aufeinanderfolgenden Technologieinnovationen erfolgreich umgehen. Die Digitalisierung postuliert, dass alle Prozesse automatisiert werden, Kunden und Lieferanten nahtlos miteinander vernetzt sind und alle kritischen Geschäftszweige von der IT unterstützt werden. Dabei entstehen täglich neue Geschäftsmodelle, die es notwendig machen, dass sich die IT Landschaft schnell anpasst.


Heutzutage ist der wirtschaftliche Erfolg von der Fähigkeit abhängig, Prozesse, Architekturen und strukturierte und unstrukturierte Daten, kurz Enterprise Metadaten, über alle IT Systeme hinweg zu managen. Die Daten müssen für die Entwicklung neuer Produkte ebenso nutzbar gemacht werden wie für deren Wartung und Pflege sowie den Support.

Damit wird Effektivität mehr und mehr wichtig für Organisationen. Daraus folgt konsequent, dass die führenden Unternehmen am Markt die IT als strategischen Enabler und Differenzierungsfaktor sehen und nutzen! Die IT ist ein strategisches „Werkzeug“ für den Erfolg!

smartfacts ist die zentrale Plattform für die eine unternehmensweite Suche, Analyse und Zusammenarbeit über alle relevanten Modelle und Enterprise Metadaten, unabhängig von den eingesetzten Tools und Formaten!

smartfacts adressiert damit 5 zentrale Punkte:
  • Einfacher und schneller Zugriff auf alle Modelle und Enterprise Metadaten im Unternehmen
  • Stärkung der Information-Governance, lokale Daten werde unternehmensweit nutzbar
  • Konsolidierung und Verbindung von Daten und Prozessen über Toolgrenzen hinweg
  • Stärkung der Zusammenarbeit durch Unterstützung digitaler Kollaboration
  • Einfachere Handhabung von Versionen über Modell-, Domänen und Toolgrenzen hinweg

smartfacts wurde für die schnelle und effiziente Umsetzung von IT Transformationen geschaffen und stellt ein “Model Warehouse” für das digitale Zeitalter zur Verfügung. Damit ist smartfacts ein mächtiges Werkzeug für die digitale Transformation!

         

 

WT LogoTypo 210307Winshuttle Logo RGB 72dpi

   
Thema:  Lean Data Management – endlich Transparenz und perfekte Stammdaten 
Referent:  Diana Bohr, West Trax
Peter Körner, Winshuttle

Bild Diana Bohr

hst 4007 web Ausschnitt

Diana Bohr:

Eine international erfahrene Diplom-Informatikerin und erfolgsorientierte Unternehmerin mit internationalem Fokus. Ihr Schwerpunkt: SAP-Systeme, Geschäftsprozess-Analysen und Business Case Betrachtungen.

Als Director Technology bei West Trax ist sie für die Entwicklung von Analysemethoden zuständig. Diese dienen zur Steigerung der Wertschöpfung für Unternehmen beim Einsatz von SAP-Systemen. Unter der Leitung von Frau Bohr werden die einzelnen Analysen koordiniert und entsprechende Vorgehensmodelle für den Kunden entwickelt. Weitere Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind: Prozess Benchmarking, Wirtschaftlichkeitsberechnungen bei großen deutschen Industrieunternehmen sowie IT-Marktforschung und intelligente Datenanalyse. 

Frau Bohr hält Fachvorträge bei Kundenveranstaltungen, renommierten Marktforschungsunternehmen sowie Veranstaltungen der Fachpresse. Diana Bohr ist Mitgründerin von West Trax Deutschland sowie Chief Technology Officer (CTO) von West Trax International.

Peter Körner:


Nach seinen Studien, Elektrotechnik an der Fachhochschule Hamburg und Informatik & Kommunikationssysteme an der Technischen Universität Chemnitz, arbeitete Peter Körner für unterschiedliche, global agierende IT-Unternehmen wie z.B. Hewlett Packard, Santa Cruz Operation SCO, Adobe Systems sowie Brightcove in den Bereichen Business Development, Vertrieb sowie Partnermanagement. 

Bei Winshuttle ist Peter Körner zuständig für den Aufbau und die Betreuung des Partner-Eco-Systems, dazu gehören führende Technologie-Partner und weltweit agierende SAP-Fullservice-Provider. Er vertritt Winshuttle in verschiedensten Branchen- und Fachverbänden, wie Bitkom, VDMA, VOI, etc..

 Vortragsbeschreibung:

 

  • Offline-Analyse über die tatsächliche Nutzung Ihrer SAP-Systeme
  • Industrie-Benchmark aus über 1500 Analysen
  • Optimierung der ERP-Datenerfassung, -validierung und –Integration
  • Hohe Wertschöpfung aus direktem und indirektem Nutzen einer nahtlosen Integration von Excel und Sharepoint mit SAP und Salesforce, ohne Programmierung und in kurzen, flexiblen Zyklen.

         

 

 Aussteller

Mehr Informationen zur Lean EAM Konferenz finden Sie hier.